Auf Michelangelos Spur in Florenz

Wie wurde der große Künstler Michelangelo in beiden öffentlichen und privaten Weisen gefeiert

Diese Führung ist ein Spaziergang in Florenz und enthüllt die Galleria dell’Accademia und Casa Buonarroti, wo Michelangelo öffentlich auf einer Seite und privat auf der anderen gefeiert wird.

Casa Buonarroti befindet sich 1,1 km weit von der Accademia und man bringt 15 Minuten zu Fuß.

Diese Führung ist 2 Stunden lang und ist für kleine Gruppen geeignet, und zwar von 2 bis 8 Personen. Und diese schließt beide Ticket zu den Museen ein. Es ist herzlich empfohlen, diese Führung 45 Tage früher zu buchen, bitte!

Diese Führung wird Montags und Dienstags NICHT geleitet.

 

Dauer: 2 Stunden

Preise:

1-2 Personen 170,00 € total

3-4 Personen 220,00 € total

5-6 Personen 270,00 € total

7-8 Personen 320,00 € total

 

BUCHEN JETZT

 

Michelangelo Buonarroti wurde am 6. März 1475 im Dorf Caprese geboren, das 113 km weit von der Stadt Florenz ist. In jener Zeit diente sein Vater Ludovico die Republik von Florenz als Bürgermeister. Als er nach Florenz zurück musste, ließ er für zwei Jahre sein Sohn bei einer Amme. Die Familie von Michelangelo lebte häufig in beschränkten Verhältnissen und deswegen sollte er sich für sein ganzes Leben um seine Brüders Kinder kümmern. Als sein Lieblingsneffe Leonardo sich verheiratete, gab Michelangelo ihm ein Haus im Stadtviertel von Santa Croce, wo er schon gewohnt hatte. Später, im XVII Jahrhundert, begann der Sohn von Leonardo, Michelangelo il giovane, die innere Seite des Hauses mit Fresken und unterschiedlichen Kunstwerken zu verzieren, um seinen berühmten Verwandten zu herrlichen. Dieses Haus wurde dann das Museum „Casa Buonarroti“.

Ein der Orten in Florenz, wo Michelangelos Kunst gefeiert wird, ist das Museum „Galleria dell’Accademia“, wo wird der berühmte David zusammen mit anderen Skulpturen von ihm ausgestellt: San Matteo, die Quattro Prigioni, die Pietà von Palestrina.

Ein anderer Ort ist das Museum „Casa Buonarroti“, wo es die ersten Skulpturen gibt, die Michelangelo als Junge gemacht hatte, wie die Battaglia die Centauri und die Madonna della scala. Dann gibt es eine mit Fresken und unterschiedlichen Kunstwerken verzierte Galerie, wo das Leben und die Kunst von Michelangelo verherrlicht werden.